Corona-Warn-App


25.09.2020 - Ärztevertreter: Corona-Warn-App für Gesundheitsämter wenig hilfreich

Die App helfe den Gesundheitsämtern kaum bei der Kontaktverfolgung  von Infizierten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


25.09.2020 - 100 Tage Corona-Warn-App: SAP und Telekom ziehen positive Bilanz

Die App erfahre eine große Akzeptanz und werde auch im Ausland  als Vorbild gesehen. Datenschutzbedenken sind eher Richtung Google und  Apple gerichtet.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


25.09.2020 - Corona-Warn-App hat Probleme mit iOS 14

iPhone-Nutzer berichten über ein ungewolltes Stoppen der  Risikoermittlung sowie Hinweise auf Risiko-Begegnungen − ohne  Einträge ins System-Log.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


18.09.2020 - Corona-Warn-Apps: Lebensretter oder nicht?

Oxford-Forscher sind sich sicher: Schon bei geringer  Bevölkerungsbeteiligung hilft die digitale Kontaktverfolgung, die  Verbreitung des Virus einzudämmen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


18.09.2020 - Corona-Warn-Apps: EU-Staaten testen grenzüberschreitende Funktion

Deutschland und fünf weitere EU-Länder proben auf einer von  der EU-Kommission entwickelten Infrastruktur, ob ihre Tracing-Apps  Daten abgleichen können.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


31.08.2020 - Corona-Warn-App 17,5 Millionen Mal heruntergeladen

Das Robert-Koch-Institut und die Deutsche Telekom haben neue Kennzahlen  zum Download der deutschen Corona-Warn-App herausgegeben.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Hier die aktuellen Lottozahlen (ohne Gewähr).


24.08.2020 - Coronavirus-Bekämpfung: Kontakt-Apps helfen, sind aber längst nicht alles

Digitale Werkzeuge können laut einer Studie einen Beitrag im Kampf  gegen die Pandemie leisten, doch es werden auch weitere Maßnahmen  gebraucht − und mehr Daten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


22.08.2020 - Campen nur mit Corona-App: Besitzer will keine Corona-Leugner auf Campingplatz

Der Besitzer eines Campingplatzes in Ostfriesland will verhindern, dass  Corona-Leugner bei ihm Urlaub machen. Seine Strategie: Wer campen  möchte, muss die Corona-Warn-App auf dem Smartphone installiert  haben.

Lesen Sie weiter bei www.infranken.de >>>>>


21.08.2020 - Zweiter Anlauf in England: Öffentliche Tests mit dezentraler Corona-App beginnen

Eine automatische Kontakt-Nachverfolgung kann viel effizienter sein als  eine manuelle − aber erst einmal müssen die Programme dafür  richtig funktionieren.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


18.08.2020 - Corona-Warn-Apps: Studie findet Probleme bei der Kontaktverfolgung im ÖPNV

Eine irische Studie zweifelt die Wirksamkeit der Kontaktverfolgung bei  Corona-Warn-Apps an. In Straßenbahnen versage die  Abstandsbestimmung per Bluetooth.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


18.08.2020 - Corona-Warn-App öffnet sich nicht mehr auf iPhones: Update soll helfen

Version 1.2 der Corona-Warn-App bringt Verbesserungen in Hinblick auf  die iPhone-Hintergrundaktualisierung − startet unter Umständen  aber nicht mehr.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


11.08.2020 - Android 11: Letzte Beta mit Anpassung für Corona-Apps erschienen

Die dritte Beta bringt den Release-Candidate-Build und eine Ausnahme  für das Exposure Notification System mit.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


11.08.2020 - Corona-Warn-App: Ramelow beklagt "Organisationsversagen" und Datenschutzverstöße

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow kritisiert  Datenschutzverstöße in der Meldekette von Infizierten bei  der Corona-Warn-App.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


26.07.2020 - Probleme mit Corona-Warn-App auch auf iPhones − Kritik an Regierung

Nach Problemen auf Smartphones mit Android-System wurden jetzt auch  Schwierigkeiten bei iOS-Geräten bekannt. Die Bundesregierung  gerät in Erklärungsnöte.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


26.07.2020 - Corona-App funktioniert auf iPhones fehlerhaft

Die Corona-Warn-App funktioniert nach Recherchen von tagesschau.de auf  vielen iPhones nur fehlerhaft. Besitzer werden oft zu spät  gewarnt. Die Entwickler räumten das Problem ein - und sehen den  Fehler bei Apple.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


26.07.2020 - Corona-Pandemie: Sicherheitslücken in südkoreanischer Quarantäne-App

Die Mobilanwendung, mit der in Südkorea die Quarantänezeit  für Einreisende überwacht wird, wies große  Schwächen etwa bei der Verschlüsselung auf.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.07.2020 - Werbung für Corona-Warn-App kostete bisher 7,5 Millionen Euro

Möglichst viele Menschen sollen die Corona-Warn-App auf ihrem  Mobiltelefon installieren. Die Bundesregierung investierte für  Werbung bislang 7,5 Millionen Euro.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


20.07.2020 - Ein Monat Corona-Warn-App: Bisher bleibt der Effekt aus

Die Corona-Warn-App ist gut und funktioniert, wie sie soll. Nur das  Drumherum wirft Fragen auf.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


20.07.2020 - Corona-Warn-App knapp 16 Millionen Mal heruntergeladen − RKI ist zufrieden

Seit einem Monat lässt sich die Corona-Warn-App des  Robert-Koch-Instituts aufs Android- oder iOS-Smartphone installieren.  Das RKI spricht von einem Erfolg.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Kommentare sind lesenswert!


15.07.2020 - Corona-Warn-App: Abwrackprämie für alte Handys

"Liebe Bundesregierung, mit der Corona-Warn-App ist Dir ja ein  richtiger Husarenstreich gelungen" So beginnt der (imaginäre)  Brief von cít-Redakteur Hartmut Gieselmann an die Bundesregierung.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


08.07.2020 - Per Überwachung gegen die Pandemie

Was in Deutschland freiwillig per App geschieht, übernimmt in  Israel der Geheimdienst: die Kontrolle, wer sich mit dem Coronavirus  angesteckt haben könnte. Zehntausende sollen in Quarantäne,  doch offenbar nicht immer zu Recht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Unglaublich! Die ARD will uns anscheinend motivieren die Corona-App zu installieren!


08.07.2020 - Sahra Wagenknecht über Corona-App: "Die kommt nicht auf mein Handy"

Sahra Wagenknecht (Die Linke) hat ihre Zweifel zur Corona-App  geäußert. Sie persönlich würde sich die App nicht  auf ihrem Smartphone installieren, so die Politikerin in der  Interview-Sendung "Jung und Naiv". "Mir ist nicht klar, was da alles  abgefragt und gefunkt wird. Ich finde das relativ uneindeutig und  unklar. Ich hoffe einfach, dass ich mich so schützen kann und  schließlich ist das Benutzen der App ja freiwillig."

Lesen Sie weiter bei www.fr.de >>>>>


05.07.2020 - Spahn: Bisher 300 Infektionen über Corona-Warn-App gemeldet

14,6 Millionen Mal wurde die Corona-Warn-App inzwischen  heruntergeladen, 300 Infektionen wurden nach Schätzungen von  Gesundheitsminister Spahn darüber gemeldet.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.06.2020 - Corona-Warn-App: Datenschutz und persönliche Betroffenheit erhöhen Akzeptanz

Ein wichtiges Kriterium dafür, ob eine Kontaktverfolgungs-App  angenommen wird, ist der Datenschutz. Forscher fordern deshalb ein  Gesetz für die Corona-Warn-App.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.06.2020 - Probleme mit Dienst-Handys: Corona-App läuft in Ministerien oft nicht

Viele Mitarbeiter in Ressorts der Bundesregierung können die  Corona-Warn-App nicht verwenden, da ihre dienstlichen Mobiltelefone  nicht dafür geeignet sind.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ist doch nicht schlimm! ;-)


28.06.2020 - Bayern will Corona-Tests "massiv" ausweiten

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie richtet sich der Blick zurzeit vor  allem auf die sogenannten Hotspots. Doch wie weit hat sich das Virus  unbemerkt schon in der Allgemeinbevölkerung ausgebreitet? Bayern  macht den Bürgern nun ein ungewöhnliches Angebot.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>

Mein Kommentar:
Für diejenigen, die von ihrer App die "rote Karte" kriegen.


28.06.2020 - Ist die Corona-Warn-App nur etwas für Privilegierte?

Die Corona-Warn-App hat das Potenzial, hierzulande eine nicht  unerhebliche Rolle bei der Eindämmung der Pandemie zu spielen.  Allerdings ist sie nicht für alle Deutschen verfügbar - noch  nicht. Ein Makel, mit dem die Gesellschaft aber leben müsse, sagt  der Wirtschaftsethiker Christoph Lütge.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>


28.06.2020 - Staatsministerin Bär dämpft Hoffnung auf Corona-App-Nutzung mit alten Handys

Auf vielen Smartphones funktioniert die Corona-Warn-App des Bundes  nicht. Dies liege auch daran, dass manche sagten, sie seien zu bequem,  sich ein neues Handy zu kaufen, sagt Staatsministerin Bär.

Lesen Sie weiter bei www.handelsblatt.com >>>>>

Mein Kommentar:
Was für ein verdrehtes Denken!


20.06.2020 - Corona-Warn-App auf dem Weg zum 10-millionsten Download

Die freiwillige neue Corona-Warn-App wird in Deutschland fleißig  heruntergeladen. Inzwischen zählt das RKI fast 10 Millionen  Downloads.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


19.06.2020 - Innenministerium: Staatstrojaner für alle Geheimdienste

Neben dem Verfassungsschutz sollen auch BND und MAD WhatsApp & Co.  abhören dürfen und temporäre Kompetenzen zur  Terrorismusbekämpfung dauerhaft gelten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


19.06.2020 - Habeck: Corona-App muss auch auf alten Smartphones laufen

Zwar wird die Corona-Warn-App bisher gut angenommen, Menschen mit  älteren Smartphones können sie aber häufig gar nicht  nutzen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


19.06.2020 - Contact-Tracing: Einlass nur mit Corona-Warn-App!

Zu den vertrauensbildenden Maßnahmen, mit denen die  Corona-Warn-App einer möglichst großen Zahl von Handynutzern  nahegebracht werden soll, gehört ein heiliges Versprechen der  Bundesregierung: Installation und Nutzung der App seien vollkommen  freiwillig. Rechtlich gibt es in der Tat keine App-Pflicht - aber  faktisch könnte sich das anders entwickeln.

Lesen Sie weiter bei www.msn.com >>>>>


19.06.2020 - Die nicht ganz so freiwillige Corona-App

Im Prinzip ist die Corona-App freiwillig. Aber der soziale Druck wird  groß sein, prognostiziert Karin Schuler, Beraterin für  Datenschutz und IT-Sicherheit. Für sie stehen Chancen und Risiken  der App in keinem guten Verhältnis.

Lesen Sie weiter bei www.www1.wdr.de >>>>>


19.06.2020 - Weitere 45 Millionen Euro für Betrieb der Corona-App veranschlagt

Rund 20 Millionen Euro hat die Entwicklung der Corona-Warn-App des  Robert Koch-Instituts gekostet. Nun kommen noch laufende Kosten hinzu.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


19.06.2020 - Corona-Warn-App: "Alles ist Made in Germany, alle Daten, alle Projekte"

Die Telekom und SAP werten die Kooperation bei der Mobilanwendung als  großen Erfolg auch für Open Source. Grüne und  Aktivisten fordern ein Begleitgesetz.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


17.06.2020 - Fragen und Antworten zur Corona-Warn-App der Bundesregierung

Wie funktioniert die deutsche Corona-Warn-App? Welche Bedenken gibt es?  Sollte ich sie installieren? Was passiert, wenn ich durch die App eine  Warnung erhalte?

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


17.06.2020 - Europäische Corona-Apps sollen Daten untereinander austauschen können

Verschiedene Corona-Warn-Apps der EU-Länder sollen auch  miteinander Informationen austauschen können, sofern sie auf  dezentrale Datenspeicherung setzen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


17.06.2020 - Die Corona-Warn-App im ersten Test − Anonymität gilt nur bis zur Infektion

Zwei junge Frauen, ein Kind im Rollstuhl, ein Mann auf einer Bank und  ein älterer Herr mit Gehstock − sie alle starren angestrengt auf  ihr Smartphone und versuchen damit, etwas Gutes zu tun. Mit diesem Bild  begrüßen die Entwickler der offiziellen Corona-Warn-App des  Bundes ihre neuen Nutzer. Es soll suggerieren: Alle möglichen  Gruppen bekämpfen die Pandemie bereits mit dem Handy. Doch was  kann das Programm, was will es über seine Nutzer wissen und wie  viel Akku verbraucht die App? WELT hat die Anwendung getestet − und  offenbart eine Schwachstelle.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


17.06.2020 - Wie sicher ist die Corona-Warn-App?

Heute startet die offizielle deutsche Corona-Warn-App. Bei  Datenschützern kommt sie gut weg. Trotzdem gibt es Kritik an ihrer  Sicherheit. Vor allem die Hotline könnte ein möglicher  Angriffspunkt sein.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


17.06.2020 - So funktioniert die Warn-App

Auf der Corona-Warn-App ruhen große Hoffnungen im Kampf gegen die  Pandemie. Wie sie funktioniert, auf welchen Handys sie geladen werden  kann und welche Daten erhoben werden - ein Überblick.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


15.06.2020 - Corona-Warn-App: "Rote Lampe bedeutet nicht automatisch hohe Gefahr"

Nutzer der Anwendung zum Kontakt-Nachverfolgen dürfen mit einer  Warnung nicht allein gelassen werden, fordern Experten. Das Risiko  müsse abgewogen werden.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


15.06.2020 - TU Darmstadt: Corona-Warn-Apps machen Bewegungsprofile möglich

Ein Forschungsteam der Technischen Universität Darmstadt, der  Universität Marburg und der Universität Würzburg hat im  Praxistest bestätigt, was jüngst in Publikationen als  theoretisch möglich herausgearbeitet wurde: Der von Google und  Apple vorgeschlagenen Ansatzes für Corona-Apps kann mit  Datenschutz- und Sicherheitsrisiken einhergehen.

Lesen Sie weiter bei www.iphone-ticker.de >>>>>


15.06.2020 - Bundesjustizministerin setzt auf breite Nutzung der Corona-Warn-App

Nach langem Anlauf soll die deutsche Corona-Warn-App nun am Dienstag  kommen: Datensicher und freiwillig. Ein Gesetz sei nicht nötig,  meint die Bundesregierung.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


15.06.2020 - So funktioniert die Warn-App

Auf der Corona-Warn-App ruhen große Hoffnungen im Kampf gegen die  Pandemie. Wie sie funktioniert, auf welchen Handys sie geladen werden  kann und welche Daten erhoben werden - ein Überblick.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


15.06.2020 - Startschuss für offizielle Corona-Warn-App am Dienstag

Mit Verspätung steht die Corona-Warn-App bald zum Download bereit.  Die Entwickler sind zuversichtlich − räumen aber ein, dass ihr  Produkt nicht perfekt ist.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


15.06.2020 - TÜV-Prüfung der Corona-App: App soll stabil und sicher laufen

Laut einer neuerlichen Einschätzung erwarten die  TÜV-Prüfer, dass die Corona-App sicher ist. Sie haben aber  wichtige Teile der Infrastruktur gar nicht getestet.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Unglaublich! Wenn der TÜV wichtige Teile der Infrastruktur nicht getestet hat, kann die App nicht als stabil und sicher eingestuft werden!


12.06.2020 - TÜV-Prüfung der Corona-App: Lücken gefunden, Kritik am Veröffentlichungstermin

Die Corona-App der Bundesregierung braucht eigentlich noch mehr Zeit.  "Es besteht noch Nachholbedarf", so das Fazit der TÜV  Informationstechnik.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Peinlich, peinlich.


12.06.2020 - Wie die Corona-Warn-App von SAP und Telekom funktioniert

Die offizielle Corona-Warn-App von SAP und Telekom ist fast fertig. Im  Vorfeld veröffentlichten die Entwickler Dokumentationen zur App  und ihrer Risikobewertung.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.06.2020 - Tracing-App Der Freiwilligkeits-Schwindel

In Kürze soll die Corona-App kommen. Die Nutzung soll freiwillig  sein, doch schon jetzt wird großer sozialer Druck aufgebaut,  diese App zu installieren. Ein App-Begleitgesetz ist daher dringend  nötig.

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>

Mein Kommentar:
Bemerkenswert!


12.06.2020 - Forscher warnen: "Nie dagewesene Überwachung geplant"

Die Merkel-Regierung plant eine Handy-App, um angeblich die Ausbreitung  des Coronavirus einzudämmen. Die Begründung: "Die App  könnte zur Kontaktverfolgung bei Covid-19 sinnvoll sein." Da sich  inzwischen herausgestellt hat, dass das Coronavirus nicht  gefährlicher als ein Grippevirus ist, dürfte diese App  vielmehr ein Instrument des Merkel"schen Überwachungsstaats sein,  uns künftig in jedem Winkel der Erde und in jeder Lebenssituation  überwachen zu können.

Lesen Sie weiter bei www.neopresse.com >>>>>


12.06.2020 - Huawei entwickelt eigene Schnittstelle für Corona-Warn-Apps

Corona-Tracing-Apps laufen bisher nur auf lizenzierten Android-Handys  und Apple-Geräten. Huawei hat nun eine eigene Schnittstelle  vorgestellt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.06.2020 - Apple schickt Corona-App-Ergebnisse an Behörden

Wer das für die USA gedachte Screening-Werkzeug verwendet, kann  die erfassten Infos nun auch an den US-Seuchenschutz senden − laut  Apple anonym.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.06.2020 - Schweizer Parlament billigt gesetzliche Grundlagen für Corona-Tracing-App

Beide Häuser des Schweizer Parlaments geben grünes Licht  für die Swiss-Covid-App, die ab Ende Juni bereitstehen soll.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.06.2020 - Registrierungspflicht in Gastronomie & Co: App gegen Papierliste

Eine neue App legt Kontaktdaten als QR-Code ab, der sich am Eingang  scannen lässt. Das soll auch mehr Datenschutz bieten als derzeit  gängige Papierformulare.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die totale Überwachungsgesellschaft kommt!


12.06.2020 - Corona-Tracing: Wirkungsweise der Tracing-Apps und des Krypto-Protokolls erklärt

Wie kann man Kontakte verfolgen, ohne Menschen zu verfolgen? Zwei  einfache Websites und Animationen erklären, wie die Corona-Apps  funktionieren.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


08.06.2020 - Alles Wissenswerte rund um die Warn-App

In Kürze soll die lang diskutierte "Corona-Warn-App" in  Deutschland vorgestellt werden. Was bislang bekannt ist, welche Daten  erhoben werden, warum es so lange dauerte - ein Überblick von  Dominik Lauck.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Hinweis: Die Sammlung der Daten und die Verteilung der Infektionsinfo erfolgt zentral!!!


08.06.2020 - Spahn: Corona-Warn-App wird nächste Woche vorgestellt

Der Gesundheitsminister hofft auf viele freiwillige Nutzer:innen − und  will, dass die App nicht zu viel Energie schluckt. Denn auch das  könnte abschrecken.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


08.06.2020 - Umfrage: Keine Mehrheit für die Corona-App

Nur gut 40 Prozent der Befragten wollen eine Tracing-App herunterladen  und nutzen. Fast ebenso viele lehnen das ab. Und nicht alle haben ein  Smartphone.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


08.06.2020 - Wie funktioniert die Corona-App?

Die Bundesregierung hat sich auf eine konkrete Variante der  möglichen Corona-Apps geeinigt. Wie funktioniert sie?

Lesen Sie weiter bei www.zdf.de >>>>>


03.06.2020 - Pro & Contra: Kann die Corona-Warn-App helfen?

Die offizielle Corona-Warn-App setzt auf die Tracing-Frameworks von  Apple und Google. Aber ist sie wirklich wirksam bei der Eindämmung  der Pandemie?

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Diskussion berührt nicht das eigentliche Problem


03.06.2020 - Grüne Justizminister: Freiwilligen Einsatz der Corona-App gesetzlich verankern

Die grünen Justizminister von vier Bundesländern wollen mit  einem Gesetz verhindern, dass jemand Nachteile erfährt, der eine  Tracing-App nicht nutzen will.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Erstaunlich!


03.06.2020 - Kompletter Programmcode der Corona-Warn-App veröffentlicht

Mitte Juni soll es so weit sein mit der Corona-Warn-App. Die Entwickler  haben Transparenz versprochen und nun den vollständigen Quellcode  veröffentlicht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Zitat: "Die anonymisierten Daten der Kontakte werden nicht zentral gespeichert, sondern dezentral auf dem jeweiligen Smartphone. Nur die anonymisierte Liste wird zentral gespeichert und von den Smartphones regelmäßig abgerufen, um mögliche problematische Begegnungen zu identifizieren."


29.05.2020 - Seehofer: Corona-Warn-App könnte zu Urlaubszeitbeginn Mitte Juni kommen

Nach Gesprächen mit SAP und der Deutschen Telekom, die die  deutsche Corona-Warn-App entwickeln, zeigt sich Bundesinnenminister  Horst Seehofer optimistisch.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


28.05.2020 - Merkels Kanzleramt stellt die Corona-App vor

Die Bundesregierung lädt jedenfalls schon mal dazu ein, "die  wesentlichen Inhalte der App zu erläutern". Das zeigt ein Brief  des Verkehrsministeriums an Verbände und Gewerkschaften vom  Dienstag

Lesen Sie weiter bei www.bild.de >>>>>


26.05.2020 - Informatiker: Die Corona-App "ist wie ein trojanisches Pferd"

Der Chef der Gesellschaft für Informatik sorgt sich, dass die  Bürger zu viel von der geplanten Corona-Warn-App erwarten und sich  ans Tracking gewöhnen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


26.05.2020 - Karlsruher Verfassungsgespräch: Tausche Oktoberfest gegen Corona-App

Großveranstaltungen kann sich der baden-württembergische  Innenminister Thomas Strobl (CDU) eher wieder vorstellen, wenn Viele  digitales Kontakt-Tracing machen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


19.05.2020 - Datenschutzbeauftragte Thiel aufgeschlossen für Corona-Apps

Barbara Thiel kritisiert den Austausch von Daten zwischen  Gesundheitsämtern und Polizei. Warn-Apps fürs Smartphone  hält sie für sinnvoll.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Thiel sagt es selbst: "... dass solch große Datensammlungen grundsätzlich gewisse Risiken bergen."


11.05.2020 - Corona-Apps und Big Data: Amnesty warnt vorm Schlafwandeln in die Überwachung

Die Menschenrechtsorganisation sieht den Boom technischer Lösungen  im Kampf gegen Covid-19 als riskant für die Privatheit und  Diskriminierungsfreiheit an.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


10.05.2020 - DFKI-Experte: Corona-Warn-App kann zentrale Rolle spielen

Das Deutsche Forschungszentrum für KI spricht sich für eine  Tracing-App aus. Sie sei kein Wundermittel, erlaube aber gezielte  Lockerungen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


10.05.2020 - Voss: Mit Corona-App schneller wieder reisen, ins Restaurant und ins Freibad

Der EU-Rechtspolitiker Axel Voss fordert Anreize für eine  "freiwillige" Tracing-App und eine europäische Datenbank für  Immunitätsnachweise.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Der will sich wieder einmal in den Vordergrund schieben.


10.05.2020 - Quarantäne-App und Fußfessel: SPD empört über Pläne der CDU-Landtagsfraktion

"Wir sind empört über die Vorschläge der  CDU-Landtagsfraktion zur Einführung einer verpflichtenden  Quarantäne-App und dem Tragen einer Fußfessel für  Corona-Patienten."

Lesen Sie weiter bei www.rheinpfalz.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Namen von einigen Politikern sollte man sich gut merken.


06.05.2020 - Corona-Apps: Was heißt hier freiwillig?

Ein wesentliches Argument aller Befürworter von Corona-Apps  jeglicher Couleur ist das der Freiwilligkeit. Niemand soll gezwungen  werden, seine Kontaktdaten sammeln zu müssen. Häufig werden  Kritiker oder Zweifler mit dem Hinweis beschieden, dass es kein  Datenschutzproblem gäbe, da ja jeder frei entscheiden könne,  ob er sich die App herunterladen und aktivieren wolle oder nicht.

Lesen Sie weiter bei www.digitalcourage.de >>>>>


06.05.2020 - Corona-Tracking: Apple und Google wollen nur eine App pro Land

Die Konzerne wollen ihre Schnittstellen nicht für jeden freigeben.  Um einen Flickenteppich zu vermeiden, soll es Auswahlverfahren geben.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


03.05.2020 - Corona-Immunität: Bundesdatenschutzbeauftragter lehnt Impfpass-App ab

Die Bundesregierung will die rechtliche Basis für einen digitalen  Immunitätsausweis schaffen. Ulrich Kelber warnt vor einer  Diskriminierungswelle.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


01.05.2020 - Corona-Tracing-Apps: Freiwilligkeit bedeutet nicht Freiwilligkeit

Experten warnen vor Haftungsfolgen und potenziellen strafrechtlichen  Ermittlungen beim Einsatz von Lösungen zur Kontaktverfolgung. Eine  Pflicht sei undenkbar.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


01.05.2020 - Deutsche Contact-Tracing-App: Kein Vertrag, kein Gesetz, keine Kostenschätzung

Der Weg zu einer nationalen Corona-Tracing-App bleibt weiter holprig,  zeichnete sich bei einer Sondersitzung des Digitalausschusses des  Bundestags ab.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.04.2020 - Corona-Tracing-Apps: Europarat erinnert an Gebot der Datensparsamkeit

Deutschland wird nach zähem Ringen eine datensparsamere Variante  einer Corona-Tracing-App entwickeln. Doch in vielen anderen  Ländern sieht es anders aus.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.04.2020 - Corona-Gesundheitszertifikat als Exitstrategie

Geplant ist eine weitere App. Ein digitaler Immunitätsausweis zum  Vorteil von Wirtschaft, Gesundheitssystem und Forschung

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.04.2020 - Wie Tracing-Apps Covid-19 bremsen sollen

Bei der Lockerung von Kontaktsperren zur Reanimation der Wirtschaft  hoffen viele auf die smarte Hilfe von Tracing-Apps. Doch die technische  Umsetzung ist fehleranfällig und birgt Missbrauchsgefahren.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


26.04.2020 - Bundesregierung denkt bei App um

Es ist ein radikaler Kurswechsel: Die Bundesregierung setzt bei der  geplanten Corona-Tracing-App nun doch auf ein anderes Konzept. Für  die bisherige Wahl war sie heftig angegriffen worden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


26.04.2020 - Corona-Tracking: Wie Contact-Tracing-Apps funktionieren, was davon zu halten ist

Wie funktioniert das von Apple und Google vorgeschlagene Konzept  für Corona-Apps? Kann es die Ausbreitung von COVID-19  eindämmen? Was ist mit PEPP-PT und DP3T?

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


26.04.2020 - Corona-App: Apple und Google wollen Regierungswünschen nachkommen

Die beiden Konzerne sichern zu, den Datenschutz bei ihrer  Kontakt-Tracing-Technik zu verbessern und möglichst viele konforme  nationale Apps zu unterstützen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


24.04.2020 - Corona-App per PEPP-PT: CCC & Co. warnen Bundesregierung vor Server-Lösung

Dass der Bund auf eine Corona-Tracing-App auf PEPP-PT-Basis mit  zentralem Datenabgleich setze, sei der "problematischste unter den  vorliegenden" Ansätzen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


24.04.2020 - Corona-App per PEPP-PT: Kanzleramt soll bei Apple Druck machen

Das Kanzleramt koordiniert die Gespräche mit Apple, um zur  Corona-Kontaktverfolgung auf PEPP-PT-Basis auch eine zentrale  Server-Lösung zu ermöglichen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


24.04.2020 - EU-Datenschützer: Richtlinien für datengestützte Pandemie-Bekämpfung

Bei Corona-Apps und der Nutzung von sensiblen Daten mahnt der  EU-Datenschutzausschuss zu strikter Zweckbindung und Transparenz.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


24.04.2020 - Corona-Kontaktverfolgung und PEPP-PT: "Es zählt mehr als kryptographische Eleganz"

Chris Boos verteidigt im Interview das Tracing-App-Projekt PEPP-PT  gegen massive Vorwürfe. Die Pandemie lasse sich per  Server-Lösung besser steuern.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Meine Vermutunge bestätigt sich. Eine dezentrale Lösung war nie das Ziel unserer Regierung.


24.04.2020 - Stopp-Corona-App: Österreich will Vorzeigemodell für Europa schaffen

Das Österreichische Rote Kreuz hat seine Corona-Tracing-App von  unabhängigen Forschern evaluieren lassen und setzt nun auf einen  völlig dezentralen Ansatz.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.04.2020 - Corona-Kontaktverfolgung: Bundesregierung prüft drei App-Modelle

Die Bundesregierung prüft nicht nur das Projekt PEPP-PT, wenn es  darum geht, gegen die Pandemie Kontakte zu verfolgen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.04.2020 - "Es wäre falsch, eine App zur Voraussetzung für weitere Corona-Lockerungen zu machen."

Im Kampf gegen das Corona-Virus ruhen viele Hoffnungen auf sogenannten  Tracing-Apps, die helfen sollen, Infektionsketten zu identifizieren.  Der Informatiker Henning Tillmann warnt davor, zu viel von der  Technologie zu erwarten.

Lesen Sie weiter bei www.vorwaerts.de >>>>>

Mein Kommentar:
LOB! Gefunden bei BayernSPD


21.04.2020 - Corona-Kontaktverfolgung: Frankreich will technische Zugeständnisse von Apple

iPhone-Apps können Bluetooth im Hintergrund nur eingeschränkt  nutzen. Für eine europäische Corona-App müsse Apple  diese Hürde entfernen, fordert Frankreich.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.04.2020 - Corona-Datenspende-App des RKI: CCC warnt vor diversen Schwachstellen

Angreifer könnten über die Anwendung des  Robert-Koch-Instituts recht einfach personenbeziehbare Daten von  Fitness-Trackern abgreifen, schreibt der CCC.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.04.2020 - PEPP-PT-Projekt: Forscher fordern besseren Datenschutz bei Corona-Warn-Apps

Kontaktverfolgung-Apps könnten zur Überwachung der  Gesellschaft führen, sagen Forscher und definieren Anforderungen  an ein vertrauenswürdiges Tracing-System.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.04.2020 - Corona-Tracing-App: Absetzbewegungen beim multinationalen Projekt PEPP-PT

Beim Projekt PEPP-PT für eine Coronavirus-Tracing-App gibt es  offenen Streit. Ein Experte kritisiert mangelnde Offenheit und wechselt  zur Konkurrenz.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.04.2020 - Corona-Apps: EU warnt vor Zugriff auf Standortdaten

Das Sammeln von Bewegungsinformationen zum Nachverfolgen von  Corona-Infizierten würde Sicherheits- und Datenschutzprobleme  erzeugen, befürchten die EU-Staaten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


17.04.2020 - Bund und Länder: Corona-Tracing-App als "zentral wichtige Maßnahme"

Mit "kleinen Schritten" soll "das öffentliche Leben wieder  beginnen". Eine freiwillige digitale Nachverfolgung von Infizierten  soll dabei helfen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


17.04.2020 - Kommentar: Corona-App? Danke, aber wir sind erwachsen

Die Technikgläubigkeit der Branche treibt in der Pandemie  besonders seltsame Blüten. Die Corona-App ist keine gute Idee,  meint Volker Briegleb.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Mal ein ernstzunehmender Artikel zu diesem Thema.


17.04.2020 - Kurz informiert: Bewegungsdaten, Zoom, GitHub, Fernleihen

Apple hat damit begonnen, Mobilitätsdaten aus seinem Kartendienst  Apple Maps öffentlich freizugeben. Sie sollen Anhaltspunkte zum  Erfolg von Ausgangsbeschränkungen im Kampf gegen die Ausbreitung  des neuartigen Coronavirus liefern. Apple will zusammen mit Google  demnächst auch ein COVID-19-Kontaktetracking direkt in sein  iOS-Betriebssystem einbauen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


16.04.2020 - Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) für die Corona-App

Die in den Diskussionen vielfach betonte Freiwilligkeit der App-Nutzung  ist eine Illusion. Es ist vorstellbar und wird auch bereits diskutiert,  dass die Nutzung der App als Voraussetzung für die individuelle  Lockerung der Ausgangsbeschränkungen gelten könnte.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Menschenrechte ade ...


14.04.2020 - Koalition streitet über Pflicht zur Corona-App-Nutzung

Die geplante Corona-Warn-App setzt auf freiwillige Nutzung − das weckt  Zweifel an der Effizienz. Eine gesetzliche Nutzungspflicht aber ist  umstritten.

Lesen Sie weiter bei www.handelsblatt.com >>>>>

Mein Kommentar:
Scheindebatten! Google&Co sind schon verpflichtet (Siehe Ansprache URSULA VON DER LEYEN)


14.04.2020 - JU-Chef: Tracing-App automatisch installieren, aber Widerspruchsrecht einräumen

Der JU-Vorsitzende Kuban möchte die Corona-Warn-App automatisch  auf die Smartphones der Deutschen verteilen. Man solle der Nutzung aber  widersprechen dürfen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ich glaube diese Diskussion hat sich erledigt. Bitte nicht wundern, wenn Google oder FB einen Softwareupdate durchführen.


14.04.2020 - Google und Apple kooperieren bei Bekämpfung der Covid-19-Pandemie

Weltweit entstehen Corona-Warn-Apps. Nun haben Google und Apple ein  gemeinsames technisches Fundament für eine datenschutz-freundliche  Umsetzung angekündigt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


26.07.2020 - Probleme mit Corona-Warn-App auch auf iPhones − Kritik an Regierung

Nach Problemen auf Smartphones mit Android-System wurden jetzt auch  Schwierigkeiten bei iOS-Geräten bekannt. Die Bundesregierung  gerät in Erklärungsnöte.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


26.07.2020 - Corona-App funktioniert auf iPhones fehlerhaft

Die Corona-Warn-App funktioniert nach Recherchen von tagesschau.de auf  vielen iPhones nur fehlerhaft. Besitzer werden oft zu spät  gewarnt. Die Entwickler räumten das Problem ein - und sehen den  Fehler bei Apple.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


26.07.2020 - Corona-Pandemie: Sicherheitslücken in südkoreanischer Quarantäne-App

Die Mobilanwendung, mit der in Südkorea die Quarantänezeit  für Einreisende überwacht wird, wies große  Schwächen etwa bei der Verschlüsselung auf.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.07.2020 - Werbung für Corona-Warn-App kostete bisher 7,5 Millionen Euro

Möglichst viele Menschen sollen die Corona-Warn-App auf ihrem  Mobiltelefon installieren. Die Bundesregierung investierte für  Werbung bislang 7,5 Millionen Euro.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


20.07.2020 - Ein Monat Corona-Warn-App: Bisher bleibt der Effekt aus

Die Corona-Warn-App ist gut und funktioniert, wie sie soll. Nur das  Drumherum wirft Fragen auf.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


20.07.2020 - Corona-Warn-App knapp 16 Millionen Mal heruntergeladen − RKI ist zufrieden

Seit einem Monat lässt sich die Corona-Warn-App des  Robert-Koch-Instituts aufs Android- oder iOS-Smartphone installieren.  Das RKI spricht von einem Erfolg.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Kommentare sind lesenswert!


15.07.2020 - Corona-Warn-App: Abwrackprämie für alte Handys

"Liebe Bundesregierung, mit der Corona-Warn-App ist Dir ja ein  richtiger Husarenstreich gelungen" So beginnt der (imaginäre)  Brief von cít-Redakteur Hartmut Gieselmann an die Bundesregierung.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


08.07.2020 - Per Überwachung gegen die Pandemie

Was in Deutschland freiwillig per App geschieht, übernimmt in  Israel der Geheimdienst: die Kontrolle, wer sich mit dem Coronavirus  angesteckt haben könnte. Zehntausende sollen in Quarantäne,  doch offenbar nicht immer zu Recht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Unglaublich! Die ARD will uns anscheinend motivieren die Corona-App zu installieren!


08.07.2020 - Sahra Wagenknecht über Corona-App: "Die kommt nicht auf mein Handy"

Sahra Wagenknecht (Die Linke) hat ihre Zweifel zur Corona-App  geäußert. Sie persönlich würde sich die App nicht  auf ihrem Smartphone installieren, so die Politikerin in der  Interview-Sendung "Jung und Naiv". "Mir ist nicht klar, was da alles  abgefragt und gefunkt wird. Ich finde das relativ uneindeutig und  unklar. Ich hoffe einfach, dass ich mich so schützen kann und  schließlich ist das Benutzen der App ja freiwillig."

Lesen Sie weiter bei www.fr.de >>>>>


05.07.2020 - Spahn: Bisher 300 Infektionen über Corona-Warn-App gemeldet

14,6 Millionen Mal wurde die Corona-Warn-App inzwischen  heruntergeladen, 300 Infektionen wurden nach Schätzungen von  Gesundheitsminister Spahn darüber gemeldet.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.06.2020 - Corona-Warn-App: Datenschutz und persönliche Betroffenheit erhöhen Akzeptanz

Ein wichtiges Kriterium dafür, ob eine Kontaktverfolgungs-App  angenommen wird, ist der Datenschutz. Forscher fordern deshalb ein  Gesetz für die Corona-Warn-App.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.06.2020 - Probleme mit Dienst-Handys: Corona-App läuft in Ministerien oft nicht

Viele Mitarbeiter in Ressorts der Bundesregierung können die  Corona-Warn-App nicht verwenden, da ihre dienstlichen Mobiltelefone  nicht dafür geeignet sind.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ist doch nicht schlimm! ;-)


28.06.2020 - Bayern will Corona-Tests "massiv" ausweiten

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie richtet sich der Blick zurzeit vor  allem auf die sogenannten Hotspots. Doch wie weit hat sich das Virus  unbemerkt schon in der Allgemeinbevölkerung ausgebreitet? Bayern  macht den Bürgern nun ein ungewöhnliches Angebot.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>

Mein Kommentar:
Für diejenigen, die von ihrer App die "rote Karte" kriegen.


28.06.2020 - Ist die Corona-Warn-App nur etwas für Privilegierte?

Die Corona-Warn-App hat das Potenzial, hierzulande eine nicht  unerhebliche Rolle bei der Eindämmung der Pandemie zu spielen.  Allerdings ist sie nicht für alle Deutschen verfügbar - noch  nicht. Ein Makel, mit dem die Gesellschaft aber leben müsse, sagt  der Wirtschaftsethiker Christoph Lütge.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>


28.06.2020 - Staatsministerin Bär dämpft Hoffnung auf Corona-App-Nutzung mit alten Handys

Auf vielen Smartphones funktioniert die Corona-Warn-App des Bundes  nicht. Dies liege auch daran, dass manche sagten, sie seien zu bequem,  sich ein neues Handy zu kaufen, sagt Staatsministerin Bär.

Lesen Sie weiter bei www.handelsblatt.com >>>>>

Mein Kommentar:
Was für ein verdrehtes Denken!


20.06.2020 - Corona-Warn-App auf dem Weg zum 10-millionsten Download

Die freiwillige neue Corona-Warn-App wird in Deutschland fleißig  heruntergeladen. Inzwischen zählt das RKI fast 10 Millionen  Downloads.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


19.06.2020 - Innenministerium: Staatstrojaner für alle Geheimdienste

Neben dem Verfassungsschutz sollen auch BND und MAD WhatsApp & Co.  abhören dürfen und temporäre Kompetenzen zur  Terrorismusbekämpfung dauerhaft gelten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


19.06.2020 - Habeck: Corona-App muss auch auf alten Smartphones laufen

Zwar wird die Corona-Warn-App bisher gut angenommen, Menschen mit  älteren Smartphones können sie aber häufig gar nicht  nutzen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


19.06.2020 - Contact-Tracing: Einlass nur mit Corona-Warn-App!

Zu den vertrauensbildenden Maßnahmen, mit denen die  Corona-Warn-App einer möglichst großen Zahl von Handynutzern  nahegebracht werden soll, gehört ein heiliges Versprechen der  Bundesregierung: Installation und Nutzung der App seien vollkommen  freiwillig. Rechtlich gibt es in der Tat keine App-Pflicht - aber  faktisch könnte sich das anders entwickeln.

Lesen Sie weiter bei www.msn.com >>>>>


19.06.2020 - Die nicht ganz so freiwillige Corona-App

Im Prinzip ist die Corona-App freiwillig. Aber der soziale Druck wird  groß sein, prognostiziert Karin Schuler, Beraterin für  Datenschutz und IT-Sicherheit. Für sie stehen Chancen und Risiken  der App in keinem guten Verhältnis.

Lesen Sie weiter bei www.www1.wdr.de >>>>>


19.06.2020 - Weitere 45 Millionen Euro für Betrieb der Corona-App veranschlagt

Rund 20 Millionen Euro hat die Entwicklung der Corona-Warn-App des  Robert Koch-Instituts gekostet. Nun kommen noch laufende Kosten hinzu.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


19.06.2020 - Corona-Warn-App: "Alles ist Made in Germany, alle Daten, alle Projekte"

Die Telekom und SAP werten die Kooperation bei der Mobilanwendung als  großen Erfolg auch für Open Source. Grüne und  Aktivisten fordern ein Begleitgesetz.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


17.06.2020 - Fragen und Antworten zur Corona-Warn-App der Bundesregierung

Wie funktioniert die deutsche Corona-Warn-App? Welche Bedenken gibt es?  Sollte ich sie installieren? Was passiert, wenn ich durch die App eine  Warnung erhalte?

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


17.06.2020 - Europäische Corona-Apps sollen Daten untereinander austauschen können

Verschiedene Corona-Warn-Apps der EU-Länder sollen auch  miteinander Informationen austauschen können, sofern sie auf  dezentrale Datenspeicherung setzen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


17.06.2020 - Die Corona-Warn-App im ersten Test − Anonymität gilt nur bis zur Infektion

Zwei junge Frauen, ein Kind im Rollstuhl, ein Mann auf einer Bank und  ein älterer Herr mit Gehstock − sie alle starren angestrengt auf  ihr Smartphone und versuchen damit, etwas Gutes zu tun. Mit diesem Bild  begrüßen die Entwickler der offiziellen Corona-Warn-App des  Bundes ihre neuen Nutzer. Es soll suggerieren: Alle möglichen  Gruppen bekämpfen die Pandemie bereits mit dem Handy. Doch was  kann das Programm, was will es über seine Nutzer wissen und wie  viel Akku verbraucht die App? WELT hat die Anwendung getestet − und  offenbart eine Schwachstelle.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


17.06.2020 - Wie sicher ist die Corona-Warn-App?

Heute startet die offizielle deutsche Corona-Warn-App. Bei  Datenschützern kommt sie gut weg. Trotzdem gibt es Kritik an ihrer  Sicherheit. Vor allem die Hotline könnte ein möglicher  Angriffspunkt sein.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


17.06.2020 - So funktioniert die Warn-App

Auf der Corona-Warn-App ruhen große Hoffnungen im Kampf gegen die  Pandemie. Wie sie funktioniert, auf welchen Handys sie geladen werden  kann und welche Daten erhoben werden - ein Überblick.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


15.06.2020 - Corona-Warn-App: "Rote Lampe bedeutet nicht automatisch hohe Gefahr"

Nutzer der Anwendung zum Kontakt-Nachverfolgen dürfen mit einer  Warnung nicht allein gelassen werden, fordern Experten. Das Risiko  müsse abgewogen werden.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


15.06.2020 - TU Darmstadt: Corona-Warn-Apps machen Bewegungsprofile möglich

Ein Forschungsteam der Technischen Universität Darmstadt, der  Universität Marburg und der Universität Würzburg hat im  Praxistest bestätigt, was jüngst in Publikationen als  theoretisch möglich herausgearbeitet wurde: Der von Google und  Apple vorgeschlagenen Ansatzes für Corona-Apps kann mit  Datenschutz- und Sicherheitsrisiken einhergehen.

Lesen Sie weiter bei www.iphone-ticker.de >>>>>


15.06.2020 - Bundesjustizministerin setzt auf breite Nutzung der Corona-Warn-App

Nach langem Anlauf soll die deutsche Corona-Warn-App nun am Dienstag  kommen: Datensicher und freiwillig. Ein Gesetz sei nicht nötig,  meint die Bundesregierung.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


15.06.2020 - So funktioniert die Warn-App

Auf der Corona-Warn-App ruhen große Hoffnungen im Kampf gegen die  Pandemie. Wie sie funktioniert, auf welchen Handys sie geladen werden  kann und welche Daten erhoben werden - ein Überblick.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


15.06.2020 - Startschuss für offizielle Corona-Warn-App am Dienstag

Mit Verspätung steht die Corona-Warn-App bald zum Download bereit.  Die Entwickler sind zuversichtlich − räumen aber ein, dass ihr  Produkt nicht perfekt ist.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


15.06.2020 - TÜV-Prüfung der Corona-App: App soll stabil und sicher laufen

Laut einer neuerlichen Einschätzung erwarten die  TÜV-Prüfer, dass die Corona-App sicher ist. Sie haben aber  wichtige Teile der Infrastruktur gar nicht getestet.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Unglaublich! Wenn der TÜV wichtige Teile der Infrastruktur nicht getestet hat, kann die App nicht als stabil und sicher eingestuft werden!


12.06.2020 - TÜV-Prüfung der Corona-App: Lücken gefunden, Kritik am Veröffentlichungstermin

Die Corona-App der Bundesregierung braucht eigentlich noch mehr Zeit.  "Es besteht noch Nachholbedarf", so das Fazit der TÜV  Informationstechnik.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Peinlich, peinlich.


12.06.2020 - Wie die Corona-Warn-App von SAP und Telekom funktioniert

Die offizielle Corona-Warn-App von SAP und Telekom ist fast fertig. Im  Vorfeld veröffentlichten die Entwickler Dokumentationen zur App  und ihrer Risikobewertung.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.06.2020 - Tracing-App Der Freiwilligkeits-Schwindel

In Kürze soll die Corona-App kommen. Die Nutzung soll freiwillig  sein, doch schon jetzt wird großer sozialer Druck aufgebaut,  diese App zu installieren. Ein App-Begleitgesetz ist daher dringend  nötig.

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>

Mein Kommentar:
Bemerkenswert!


12.06.2020 - Forscher warnen: "Nie dagewesene Überwachung geplant"

Die Merkel-Regierung plant eine Handy-App, um angeblich die Ausbreitung  des Coronavirus einzudämmen. Die Begründung: "Die App  könnte zur Kontaktverfolgung bei Covid-19 sinnvoll sein." Da sich  inzwischen herausgestellt hat, dass das Coronavirus nicht  gefährlicher als ein Grippevirus ist, dürfte diese App  vielmehr ein Instrument des Merkel"schen Überwachungsstaats sein,  uns künftig in jedem Winkel der Erde und in jeder Lebenssituation  überwachen zu können.

Lesen Sie weiter bei www.neopresse.com >>>>>


12.06.2020 - Huawei entwickelt eigene Schnittstelle für Corona-Warn-Apps

Corona-Tracing-Apps laufen bisher nur auf lizenzierten Android-Handys  und Apple-Geräten. Huawei hat nun eine eigene Schnittstelle  vorgestellt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.06.2020 - Apple schickt Corona-App-Ergebnisse an Behörden

Wer das für die USA gedachte Screening-Werkzeug verwendet, kann  die erfassten Infos nun auch an den US-Seuchenschutz senden − laut  Apple anonym.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.06.2020 - Schweizer Parlament billigt gesetzliche Grundlagen für Corona-Tracing-App

Beide Häuser des Schweizer Parlaments geben grünes Licht  für die Swiss-Covid-App, die ab Ende Juni bereitstehen soll.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.06.2020 - Registrierungspflicht in Gastronomie & Co: App gegen Papierliste

Eine neue App legt Kontaktdaten als QR-Code ab, der sich am Eingang  scannen lässt. Das soll auch mehr Datenschutz bieten als derzeit  gängige Papierformulare.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die totale Überwachungsgesellschaft kommt!


12.06.2020 - Corona-Tracing: Wirkungsweise der Tracing-Apps und des Krypto-Protokolls erklärt

Wie kann man Kontakte verfolgen, ohne Menschen zu verfolgen? Zwei  einfache Websites und Animationen erklären, wie die Corona-Apps  funktionieren.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


08.06.2020 - Alles Wissenswerte rund um die Warn-App

In Kürze soll die lang diskutierte "Corona-Warn-App" in  Deutschland vorgestellt werden. Was bislang bekannt ist, welche Daten  erhoben werden, warum es so lange dauerte - ein Überblick von  Dominik Lauck.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Hinweis: Die Sammlung der Daten und die Verteilung der Infektionsinfo erfolgt zentral!!!


08.06.2020 - Spahn: Corona-Warn-App wird nächste Woche vorgestellt

Der Gesundheitsminister hofft auf viele freiwillige Nutzer:innen − und  will, dass die App nicht zu viel Energie schluckt. Denn auch das  könnte abschrecken.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


08.06.2020 - Umfrage: Keine Mehrheit für die Corona-App

Nur gut 40 Prozent der Befragten wollen eine Tracing-App herunterladen  und nutzen. Fast ebenso viele lehnen das ab. Und nicht alle haben ein  Smartphone.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


08.06.2020 - Wie funktioniert die Corona-App?

Die Bundesregierung hat sich auf eine konkrete Variante der  möglichen Corona-Apps geeinigt. Wie funktioniert sie?

Lesen Sie weiter bei www.zdf.de >>>>>


03.06.2020 - Pro & Contra: Kann die Corona-Warn-App helfen?

Die offizielle Corona-Warn-App setzt auf die Tracing-Frameworks von  Apple und Google. Aber ist sie wirklich wirksam bei der Eindämmung  der Pandemie?

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Diskussion berührt nicht das eigentliche Problem


03.06.2020 - Grüne Justizminister: Freiwilligen Einsatz der Corona-App gesetzlich verankern

Die grünen Justizminister von vier Bundesländern wollen mit  einem Gesetz verhindern, dass jemand Nachteile erfährt, der eine  Tracing-App nicht nutzen will.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Erstaunlich!


03.06.2020 - Kompletter Programmcode der Corona-Warn-App veröffentlicht

Mitte Juni soll es so weit sein mit der Corona-Warn-App. Die Entwickler  haben Transparenz versprochen und nun den vollständigen Quellcode  veröffentlicht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Zitat: "Die anonymisierten Daten der Kontakte werden nicht zentral gespeichert, sondern dezentral auf dem jeweiligen Smartphone. Nur die anonymisierte Liste wird zentral gespeichert und von den Smartphones regelmäßig abgerufen, um mögliche problematische Begegnungen zu identifizieren."


29.05.2020 - Seehofer: Corona-Warn-App könnte zu Urlaubszeitbeginn Mitte Juni kommen

Nach Gesprächen mit SAP und der Deutschen Telekom, die die  deutsche Corona-Warn-App entwickeln, zeigt sich Bundesinnenminister  Horst Seehofer optimistisch.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


28.05.2020 - Merkels Kanzleramt stellt die Corona-App vor

Die Bundesregierung lädt jedenfalls schon mal dazu ein, "die  wesentlichen Inhalte der App zu erläutern". Das zeigt ein Brief  des Verkehrsministeriums an Verbände und Gewerkschaften vom  Dienstag

Lesen Sie weiter bei www.bild.de >>>>>


26.05.2020 - Informatiker: Die Corona-App "ist wie ein trojanisches Pferd"

Der Chef der Gesellschaft für Informatik sorgt sich, dass die  Bürger zu viel von der geplanten Corona-Warn-App erwarten und sich  ans Tracking gewöhnen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


26.05.2020 - Karlsruher Verfassungsgespräch: Tausche Oktoberfest gegen Corona-App

Großveranstaltungen kann sich der baden-württembergische  Innenminister Thomas Strobl (CDU) eher wieder vorstellen, wenn Viele  digitales Kontakt-Tracing machen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


19.05.2020 - Datenschutzbeauftragte Thiel aufgeschlossen für Corona-Apps

Barbara Thiel kritisiert den Austausch von Daten zwischen  Gesundheitsämtern und Polizei. Warn-Apps fürs Smartphone  hält sie für sinnvoll.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Thiel sagt es selbst: "... dass solch große Datensammlungen grundsätzlich gewisse Risiken bergen."


11.05.2020 - Corona-Apps und Big Data: Amnesty warnt vorm Schlafwandeln in die Überwachung

Die Menschenrechtsorganisation sieht den Boom technischer Lösungen  im Kampf gegen Covid-19 als riskant für die Privatheit und  Diskriminierungsfreiheit an.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


10.05.2020 - DFKI-Experte: Corona-Warn-App kann zentrale Rolle spielen

Das Deutsche Forschungszentrum für KI spricht sich für eine  Tracing-App aus. Sie sei kein Wundermittel, erlaube aber gezielte  Lockerungen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


10.05.2020 - Voss: Mit Corona-App schneller wieder reisen, ins Restaurant und ins Freibad

Der EU-Rechtspolitiker Axel Voss fordert Anreize für eine  "freiwillige" Tracing-App und eine europäische Datenbank für  Immunitätsnachweise.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Der will sich wieder einmal in den Vordergrund schieben.


10.05.2020 - Quarantäne-App und Fußfessel: SPD empört über Pläne der CDU-Landtagsfraktion

"Wir sind empört über die Vorschläge der  CDU-Landtagsfraktion zur Einführung einer verpflichtenden  Quarantäne-App und dem Tragen einer Fußfessel für  Corona-Patienten."

Lesen Sie weiter bei www.rheinpfalz.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Namen von einigen Politikern sollte man sich gut merken.


06.05.2020 - Corona-Apps: Was heißt hier freiwillig?

Ein wesentliches Argument aller Befürworter von Corona-Apps  jeglicher Couleur ist das der Freiwilligkeit. Niemand soll gezwungen  werden, seine Kontaktdaten sammeln zu müssen. Häufig werden  Kritiker oder Zweifler mit dem Hinweis beschieden, dass es kein  Datenschutzproblem gäbe, da ja jeder frei entscheiden könne,  ob er sich die App herunterladen und aktivieren wolle oder nicht.

Lesen Sie weiter bei www.digitalcourage.de >>>>>


06.05.2020 - Corona-Tracking: Apple und Google wollen nur eine App pro Land

Die Konzerne wollen ihre Schnittstellen nicht für jeden freigeben.  Um einen Flickenteppich zu vermeiden, soll es Auswahlverfahren geben.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


03.05.2020 - Corona-Immunität: Bundesdatenschutzbeauftragter lehnt Impfpass-App ab

Die Bundesregierung will die rechtliche Basis für einen digitalen  Immunitätsausweis schaffen. Ulrich Kelber warnt vor einer  Diskriminierungswelle.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


01.05.2020 - Corona-Tracing-Apps: Freiwilligkeit bedeutet nicht Freiwilligkeit

Experten warnen vor Haftungsfolgen und potenziellen strafrechtlichen  Ermittlungen beim Einsatz von Lösungen zur Kontaktverfolgung. Eine  Pflicht sei undenkbar.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


01.05.2020 - Deutsche Contact-Tracing-App: Kein Vertrag, kein Gesetz, keine Kostenschätzung

Der Weg zu einer nationalen Corona-Tracing-App bleibt weiter holprig,  zeichnete sich bei einer Sondersitzung des Digitalausschusses des  Bundestags ab.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.04.2020 - Corona-Tracing-Apps: Europarat erinnert an Gebot der Datensparsamkeit

Deutschland wird nach zähem Ringen eine datensparsamere Variante  einer Corona-Tracing-App entwickeln. Doch in vielen anderen  Ländern sieht es anders aus.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.04.2020 - Corona-Gesundheitszertifikat als Exitstrategie

Geplant ist eine weitere App. Ein digitaler Immunitätsausweis zum  Vorteil von Wirtschaft, Gesundheitssystem und Forschung

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.04.2020 - Wie Tracing-Apps Covid-19 bremsen sollen

Bei der Lockerung von Kontaktsperren zur Reanimation der Wirtschaft  hoffen viele auf die smarte Hilfe von Tracing-Apps. Doch die technische  Umsetzung ist fehleranfällig und birgt Missbrauchsgefahren.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


26.04.2020 - Bundesregierung denkt bei App um

Es ist ein radikaler Kurswechsel: Die Bundesregierung setzt bei der  geplanten Corona-Tracing-App nun doch auf ein anderes Konzept. Für  die bisherige Wahl war sie heftig angegriffen worden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


26.04.2020 - Corona-Tracking: Wie Contact-Tracing-Apps funktionieren, was davon zu halten ist

Wie funktioniert das von Apple und Google vorgeschlagene Konzept  für Corona-Apps? Kann es die Ausbreitung von COVID-19  eindämmen? Was ist mit PEPP-PT und DP3T?

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


26.04.2020 - Corona-App: Apple und Google wollen Regierungswünschen nachkommen

Die beiden Konzerne sichern zu, den Datenschutz bei ihrer  Kontakt-Tracing-Technik zu verbessern und möglichst viele konforme  nationale Apps zu unterstützen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


24.04.2020 - Corona-App per PEPP-PT: CCC & Co. warnen Bundesregierung vor Server-Lösung

Dass der Bund auf eine Corona-Tracing-App auf PEPP-PT-Basis mit  zentralem Datenabgleich setze, sei der "problematischste unter den  vorliegenden" Ansätzen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


24.04.2020 - Corona-App per PEPP-PT: Kanzleramt soll bei Apple Druck machen

Das Kanzleramt koordiniert die Gespräche mit Apple, um zur  Corona-Kontaktverfolgung auf PEPP-PT-Basis auch eine zentrale  Server-Lösung zu ermöglichen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


24.04.2020 - EU-Datenschützer: Richtlinien für datengestützte Pandemie-Bekämpfung

Bei Corona-Apps und der Nutzung von sensiblen Daten mahnt der  EU-Datenschutzausschuss zu strikter Zweckbindung und Transparenz.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


24.04.2020 - Corona-Kontaktverfolgung und PEPP-PT: "Es zählt mehr als kryptographische Eleganz"

Chris Boos verteidigt im Interview das Tracing-App-Projekt PEPP-PT  gegen massive Vorwürfe. Die Pandemie lasse sich per  Server-Lösung besser steuern.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Meine Vermutunge bestätigt sich. Eine dezentrale Lösung war nie das Ziel unserer Regierung.


24.04.2020 - Stopp-Corona-App: Österreich will Vorzeigemodell für Europa schaffen

Das Österreichische Rote Kreuz hat seine Corona-Tracing-App von  unabhängigen Forschern evaluieren lassen und setzt nun auf einen  völlig dezentralen Ansatz.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.04.2020 - Corona-Kontaktverfolgung: Bundesregierung prüft drei App-Modelle

Die Bundesregierung prüft nicht nur das Projekt PEPP-PT, wenn es  darum geht, gegen die Pandemie Kontakte zu verfolgen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.04.2020 - "Es wäre falsch, eine App zur Voraussetzung für weitere Corona-Lockerungen zu machen."

Im Kampf gegen das Corona-Virus ruhen viele Hoffnungen auf sogenannten  Tracing-Apps, die helfen sollen, Infektionsketten zu identifizieren.  Der Informatiker Henning Tillmann warnt davor, zu viel von der  Technologie zu erwarten.

Lesen Sie weiter bei www.vorwaerts.de >>>>>

Mein Kommentar:
LOB! Gefunden bei BayernSPD


21.04.2020 - Corona-Kontaktverfolgung: Frankreich will technische Zugeständnisse von Apple

iPhone-Apps können Bluetooth im Hintergrund nur eingeschränkt  nutzen. Für eine europäische Corona-App müsse Apple  diese Hürde entfernen, fordert Frankreich.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.04.2020 - Corona-Datenspende-App des RKI: CCC warnt vor diversen Schwachstellen

Angreifer könnten über die Anwendung des  Robert-Koch-Instituts recht einfach personenbeziehbare Daten von  Fitness-Trackern abgreifen, schreibt der CCC.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.04.2020 - PEPP-PT-Projekt: Forscher fordern besseren Datenschutz bei Corona-Warn-Apps

Kontaktverfolgung-Apps könnten zur Überwachung der  Gesellschaft führen, sagen Forscher und definieren Anforderungen  an ein vertrauenswürdiges Tracing-System.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.04.2020 - Corona-Tracing-App: Absetzbewegungen beim multinationalen Projekt PEPP-PT

Beim Projekt PEPP-PT für eine Coronavirus-Tracing-App gibt es  offenen Streit. Ein Experte kritisiert mangelnde Offenheit und wechselt  zur Konkurrenz.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.04.2020 - Corona-Apps: EU warnt vor Zugriff auf Standortdaten

Das Sammeln von Bewegungsinformationen zum Nachverfolgen von  Corona-Infizierten würde Sicherheits- und Datenschutzprobleme  erzeugen, befürchten die EU-Staaten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


17.04.2020 - Bund und Länder: Corona-Tracing-App als "zentral wichtige Maßnahme"

Mit "kleinen Schritten" soll "das öffentliche Leben wieder  beginnen". Eine freiwillige digitale Nachverfolgung von Infizierten  soll dabei helfen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


17.04.2020 - Kommentar: Corona-App? Danke, aber wir sind erwachsen

Die Technikgläubigkeit der Branche treibt in der Pandemie  besonders seltsame Blüten. Die Corona-App ist keine gute Idee,  meint Volker Briegleb.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Mal ein ernstzunehmender Artikel zu diesem Thema.


17.04.2020 - Kurz informiert: Bewegungsdaten, Zoom, GitHub, Fernleihen

Apple hat damit begonnen, Mobilitätsdaten aus seinem Kartendienst  Apple Maps öffentlich freizugeben. Sie sollen Anhaltspunkte zum  Erfolg von Ausgangsbeschränkungen im Kampf gegen die Ausbreitung  des neuartigen Coronavirus liefern. Apple will zusammen mit Google  demnächst auch ein COVID-19-Kontaktetracking direkt in sein  iOS-Betriebssystem einbauen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


16.04.2020 - Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) für die Corona-App

Die in den Diskussionen vielfach betonte Freiwilligkeit der App-Nutzung  ist eine Illusion. Es ist vorstellbar und wird auch bereits diskutiert,  dass die Nutzung der App als Voraussetzung für die individuelle  Lockerung der Ausgangsbeschränkungen gelten könnte.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Menschenrechte ade ...


14.04.2020 - Koalition streitet über Pflicht zur Corona-App-Nutzung

Die geplante Corona-Warn-App setzt auf freiwillige Nutzung − das weckt  Zweifel an der Effizienz. Eine gesetzliche Nutzungspflicht aber ist  umstritten.

Lesen Sie weiter bei www.handelsblatt.com >>>>>

Mein Kommentar:
Scheindebatten! Google&Co sind schon verpflichtet (Siehe Ansprache URSULA VON DER LEYEN)


14.04.2020 - JU-Chef: Tracing-App automatisch installieren, aber Widerspruchsrecht einräumen

Der JU-Vorsitzende Kuban möchte die Corona-Warn-App automatisch  auf die Smartphones der Deutschen verteilen. Man solle der Nutzung aber  widersprechen dürfen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ich glaube diese Diskussion hat sich erledigt. Bitte nicht wundern, wenn Google oder FB einen Softwareupdate durchführen.


14.04.2020 - Google und Apple kooperieren bei Bekämpfung der Covid-19-Pandemie

Weltweit entstehen Corona-Warn-Apps. Nun haben Google und Apple ein  gemeinsames technisches Fundament für eine datenschutz-freundliche  Umsetzung angekündigt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>