Staatsgewalt


24.08.2020 - Wahnsinn: Drakonische Drohungen gegen Eltern/Kinder in geschlossene Einrichtungen

von Aktion Kinder in Gefahr - DVCK e.V. (2110 Abonnenten)

Lesen Sie weiter bei www.youtube.com >>>>>


24.08.2020 - Polizei Mannheim: Smarte Videoüberwachung hilft − "aber kein Allheilmittel"

Rangeln oder Umarmen − solche Unterschiede kann die smarte  Videoüberwachung noch nicht erkennen. Eine lernende Software soll  darauf trainiert werden.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


24.08.2020 - Isolation für vierjähriges Kind in Niederkassel angeordnet

Rhein-Sieg-Kreis Weil sich ein Mitarbeiter einer Niederkasseler Kita  mit dem Coronavirus infiziert hat, müssen dort auch kleine Kinder  als enge Kontaktpersonen in Quarantäne. Über den harschen Ton  der Ordnungsverfügung ärgern sich die Eltern.

Lesen Sie weiter bei www.ga.de >>>>>


11.08.2020 - "Das steht überall, und die Regel gilt seit Monaten"

60 Verstöße in einer Stunde: Nach dem Anstieg von  Corona-Infektionen überprüft die Stadtpolizei in Offenbach  rigoros die Einhaltung der Maskenpflicht. Nicht jeder Erwischte ist  einsichtig.

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


11.08.2020 - Bayern prüft höhere Strafen bei Verstößen gegen Corona-Regeln

Bei Verstößen gegen Corona-Regeln sollen bald höhere  Strafen drohen. Laut Bayerns Innenminister Herrmann wird geprüft,  "inwieweit wir in bestimmten Bereichen die Bußgelder noch weiter  erhöhen müssen". Es gehe um Strafen von mehreren Tausend Euro.

Lesen Sie weiter bei www.br.de >>>>>


11.08.2020 - Gesundheitsämter drohen: Infizierte Kinder können aus Familie genommen werden

Gesundheitsämter in mehreren Bundesländern haben Eltern dazu  aufgefordert, ihre Kinder bei einem Corona-Verdacht vom Rest der  Familie zu isolieren. Für den Fall, dass dies nicht geschieht,  drohen die Ämter sogar damit, den Eltern ihre Kinder zeitweise  wegzunehmen.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>

Mein Kommentar:
Das ist die neue Corona-Diktatur.


11.08.2020 - Höhere Strafen für Maskenverweigerer

NRW ging voran, nun ziehen andere Bundesländer nach:  Maskenverweigerer in öffentlichen Verkehrsmitteln müssen vor  dem Hintergrund wieder steigender Corona-Infektionszahlen in mehreren  Bundesländern mit Bußgeldern rechnen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


11.08.2020 - Bus- und Bahnfahren ohne Maske kostet in NRW ab sofort 150 Euro

"Keine lange Diskussion mehr mit Masken-Muffeln": Wer in  Nordrhein-Westfalen ohne Mundschutz in öffentlichen  Verkehrsmitteln erwischt wird, muss künftig zahlen. Zudem endet  die Fahrt abrupt.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


11.08.2020 - Maskenpflicht für Schüler NRW-Ministerin droht bei Verstößen mit harter Strafe

Im Vorfeld sah es noch ganz danach aus, als würde  Nordrhein-Westfalen einen sanften Weg einschlagen. Von einer  Maskenpflicht wolle man ganz absehen, so schien es. Doch es kam anders.  Am Montag verkündete NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP): Es  wird sie geben, die Maskenpflicht − sogar im Unterricht.

Lesen Sie weiter bei www.express.de >>>>>


02.08.2020 - Veranstalter werden von der Bühne mit Polizeigewalt entfernt. Berlin Demo 1.8.2020

von Andreas Patzwahl (4460 Abonnenten)

Lesen Sie weiter bei www.youtube.com >>>>>


02.08.2020 - Polizeizugriffe auf Corona-Gästelisten auch in Bayern, Hamburg, Rheinland-Pfalz

Gesundheitsämter nutzen die Gästedaten aus der Gastronomie  zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten. Aber auch die  Polizei hat vielerorts Interesse daran.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


02.08.2020 - Polizei zerrt Veranstalter von Bühne und wird ausgebuht - Mega-Kundgebung in Berlin aufgelöst

Berlin am Samstag: Sie selbst sehen sich als mündige Bürger  und halten Corona für Propaganda. Gegner sprechen von  "Covidioten". Der Protest gegen die staatlichen Auflagen lockte  Tausende in die Mitte der Stadt. Bis die Polizei einschreitet.

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


02.08.2020 - Hamburg: Kritik an Polizei-Ermittlungen mit Gästelisten zu einem Verkehrsdelikt

Listen zum Schutz vor dem Coronavirus bei Ermittlungen der Polizei  nutzen? In Hamburg sind laut Senat fünf Fälle bekannt, bei  denen das bislang geschehen ist.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>